Ulrike Jänichen

* 1976 in Dresden
1997-2000 Buchbinderlehre in der „Otto-Dorfner-Werkstatt“, Weimar
2000-2007 Studium an der Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle bei Prof. Mechthild Lobisch,
Fachbereich Konzeptkunst/Buch
2007 Diplom für bildende Künste
seit 2007 freischaffende Arbeit und Werkstattleiter einer Schuldruckerei in Halle/Saale
zwei Töchter, ein Sohn (*2010, *2012, *2015)


2017 Geborgen Sicher, Kunstraum34, Stuttgart(EA) 2016 Arbeitsstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt 2015 Lass dich also überraschen, Künstlerhaus 188 e.V., Halle / 48 h Neukölln – art for a promise, Berlin 2014 Exempla, München (Bayerischer Staatspreis 2014 mit der Künstlergruppe club mantell) 2011 Galerie Handwerk, München 2010 Alles was du siehst gehört dir, Projektraum 4+, Halle 2009 Una mirada al libro – Objeto, imagen, texto, Universidad Complutense de Madrid / Kurzzeitig unangestrengtes Warten auf den Erfolg, ufo-Galerie, Halle 2008 Berliner Kunstsalon, Berlin 2007 Illustrative 07, Berlin / Diplome der Kunst, Galerie im Volkspark, Halle 2006 Galerie Johannsen, Berlin / Johannes A Lasko Bibliothek, Emden 2005 Greater Chateau 5000, ehemaliges Wohnheim Felsenstraße, Halle sowie in München, Paris, Mariemont, Madrid, Rosenheim, Bad Schmiedeberg, Emden, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Halle